Aufstiegsfortbildung zur ZMP

Aufstiegsfortbildung zur ZMP
5.770,00 € *

Plätze verfügbar

Termin:

  • 9390
Ziel der Fortbildung ist es, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Zahnarztpraxen eine berufliche... mehr
Kursbeschreibung "Aufstiegsfortbildung zur ZMP"

Ziel der Fortbildung ist es, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Zahnarztpraxen eine berufliche Qualifikation und einen Aufstieg zu ermöglichen, der sie nach Delegation im rechtlich zulässigen Rahmen u.a. befähigen soll, berufliche Handlungsfähigkeit eigenverantwortlich umsetzen und an neue resp. geänderte Situationen anpassen sowie Aufgabenstellungen übertragener Arbeitsprozessspektren selbstständig unter Nutzung vorhandener Steuerungsmechanismen lösen zu können. Die Inhalte dieser Aufstiegsfortbildung werden, in Theorie und Praxis, nach der bundesweit gültigen Musterfortbildungsordnung der Bundeszahnärztekammer vermittelt.

Dauer
ca. 9 Monate (450 Stunden) nach dem Zahnheilkundegesetz § 1

Aufteilung der Stunden

  • 270 Unterrichtsstunden, die sich in theoretische und praktische Präsenzphasen aufteilen
  • 140 Unterrichtsstunden zur Erlernung komplexer praktischer Abläufe von Prophylaxe-Maßnahmen
  • 40 Unterrichtsstunden zur Bearbeitung von Kursskripten, testatpflichtige Übungsphasen

Prüfungen

  • Nach den Bausteinen 1 bis 4 finden jeweils Prüfungen statt.
  • Am Ende des Bausteins 5 erfolgt die Abschlussprüfung.
  • Nur die erfolgreich abgelegte Prüfung berechtigt zur Teilnahme an den folgenden Bausteinen.
  • Die Bausteine müssen in chronologischer Reihenfolge und innerhalb von 3 Jahren absolviert werden.

Zulassungsvoraussetzungen
Als Kopie in beglaubigter Form einzureichen mit der Anmeldung oder spätestens 14 Tage nach Anmeldung

  • Prüfungszeugnis Zahnmedizinische Fachangestellte/Zahnarzthelferin
  • Röntgen-Kurs gem. § 23 Ziff. 4 RöV, inkl. Aktualisierung

Als Kopie einzureichen bis zu Beginn des Bausteins 4

  • Teilnehmernachweis „Erste-Hilfe-Ausbildung“, 9 UE (Grundausbildung, gültig für 2 Jahre)

 


 

Baustein 1
Anatomie, Pathologie und Psychagogik

Inhalte

Anatomie der Mundhöhle

  • die Mundhöhle
  • die Zahnentwicklung
  • Aufbau des Zahnes

Ätiologie und Pathogenese der Karies

  • Plaque
  • Plaquestoffwechsel
  • Kariesprophylaxe

Zahnhartsubstanzdestruktionen

  • Erosionen
  • Abrasionen/Attritionen
  • Resorptionen
  • Fraktur
  • Karies
  • Therapie und Prophylaxe

Ätiologie und Pathogenese der Parodontopathien und Schleimhautveränderungen

  • Entstehung der Entzündung
  • Bakterielle Plaque
  • Klassifikation parodontaler Erkrankungen
  • Gingivitis/Parodontitisentstehung
  • Taschenarten
  • Rezession
  • Zahnhalsüberempfindlichkeit
  • anatomische Merkmale und Anomalien

Theorie der Mundhygiene

  • die Zahnbürste
  • Zahnbürsttechniken
  • Interdentalraumhygiene
  • technische Hilfsmittel

Einführung in die Lernpsychologie

  • Psychologische Grundbegriffe
  • Kommunikation

 


 

Baustein 2
Präventivzahnmedizin, Patientenführung und Kommunikation

Inhalte

Anatomie der Speicheldrüsen

  • Definition Mundflüssigkeit und Speichel
  • Anatomie der Speicheldrüsen
  • Innervation der Speicheldrüsen
  • Funktionen der Mundflüssigkeit
  • Sulcusfluid
  • Mechanismus der Sekretbildung

Allgemeine Ernährungslehre

  • Nahrungsbestandteile

Fluoride und Fluoridpräparate

  • chemische Grundlagen
  • Vorkommen
  • Phasen der Fluorideinlagerung
  • verschiedene Fluoridverbindungen
  • kariespräventive Bedeutung von Fluoriden

Grundlagen Mikrobiologie

  • Erreger der Infektionskrankheiten
  • Infektion/Infektionsabwehr

Mikrobielle Zahnbeläge

  • die verschiedenen Zahnbeläge

Einfluss der Ernährung auf die Zahngesundheit

  • Ernährungsberatung
  • Ernährungslenkung

Patientenführung und Psychagogik

  • Angstabbau
  • Konfliktbewältigung

 


 

Baustein 3
Maßnahmen zur Einschätzung des Karies- und Parodontitisrisikos

Inhalte

Die Befunderhebung

  • allgemeinmedizinische Anamnese
  • zahnmedizinische Anamnese
  • intraoraler Befund
  • Mundhygienebefund
  • Parodontalbefund
  • dentaler Befund
  • Formulare und Vordrucke zur Dokumentation

Hygienekonzept am Arbeitsplatz

  • geschichtliche Entwicklung
  • persönliche Hygiene-/Schutzmaßnahmen
  • Desinfektion/Sterilisation
  • Infektionsarten
  • Tray-Systeme

Morphologie

  • Merkmale der Zähne

Instrumentation und Arbeitspositionen

  • Handinstrumentation
  • Scaling-Instrumente und Instrumentenkunde
  • Arbeitspositionen für Rechts- und Linkshänder

Die Sondierung

  • Instrumente

Das Schärfen von Instrumenten

  • Schleifsteine
  • Schleiftechniken

Die verschiedenen Möglichkeiten der Belagsentfernung

  • Schall- und Ultraschallgerät
  • Scaling
  • mechanische Instrumente
  • Ziele und Möglichkeiten
  • Abdrucknahme mit Silikon und Alginat
  • Herstellung von Provisorien

Jede/r Teilnehmer/in stellt im Kurs eine eigene Fluoridierungsschiene her.

 


 

Baustein 4
Praktische Maßnahmen zur Verbesserung der Hygienefähigkeit der Mundhöhle

Inhalte

Füllungspolitur

  • rekonturieren und polieren
  • Werkzeuge und Materialien
  • Ziele und Gefahren

Glattflächenpolitur

  • Ziele der Zahnpolitur
  • Vorgehenstechnik

Bestimmung des Karies- und Parodontitisrisikos

  • Speicheldiagnostika
  • Risikopatienten
  • Patientenspezifische Therapieplanung

Versiegelung von Zahnfissuren

  • Sinn und Zweck
  • Arten der Trockenlegung
  • Technik der Fissurenversiegelung

Die Alginatabformung

  • Vorgehen
  • Fehler und ihre Ursachen
  • Kriterien eines guten Abdruckes
  • Erstellen von Gipsmodellen

 


 

Baustein 5
Professionelle Zahnreinigung
Intensivpraktikum mit Patienten

Inhalte

Rechtsgrundlagen

  • Delegation
  • Schweigepflicht
  • Notfallmaßnahmen
  • Verkauf von Mundhygieneartikeln in den Praxen

Ergonomie am Arbeitsplatz

  • Vorbeugung von Haltungsschäden
  • Strategien gegen Rückenbeschwerden

Das prophylaxeorientierte Gesamtkonzept

Die professionelle Zahnreinigung

  • Anwendung aller erlernten Fähigkeiten am Patienten unter Anleitung und ständiger Aufsicht

 

Mehrwerte der ZMP-Fortbildung

  • Lehrinhalte nach Musterfortbildungsordnung der Bundeszahnärztekammer
  • Kommunikation zwischen dem Referenten-Team und den Teilnehmern „auf Augenhöhe“
  • Individuelle Prüfungsvorbereitung
  • Fachliche Begleitung zwischen den einzelnen Bausteinen
  • Bereitstellung zusätzlicher Unterlagen als Ergänzung zum Kursbuch
  • Zinsfreie Ratenzahlung auf Anfrage
  • Ab 100 km Anreise Patienten für Intensivpraktikum
  • Kooperation mit Industriepartnern
  • Regelmäßige Refresher-Days
Termine: 04. November 2019 bis 20. Juni 2020, 11. Mai 2020 bis 06. Februar 2021
Baustein 1: Montag-Donnerstag, 04.-07.11.2019 jeweils 09:00 – 16:30 Uhr, Montag-Donnerstag 11.-14. Mai 2020 jeweils 09:00-16:30 Uhr
Baustein 2: Montag-Donnerstag, 09.-12.12.2019 jeweils 09:00 -16:30 Uhr, Montag-Donnerstag, 15.-18. Juni 2020 jeweils 09:00-16:30 Uhr
Baustein 3: Montag-Samstag, 02.-07.09.2019 oder 13.-18.01.2020 jeweils 09:00 – 16:30 Uhr, Montag-Samstag, 10.-15. August 2020 jeweils 09:00-16:30 Uhr
Baustein 4: Montag-Samstag, 14.-19. September 2020 jeweils 09:00-16:30 Uhr, Montag-Samstag, 30.09.-05.10.2019 oder 17.-22.02.2020 jeweils 09:00 – 16:30 Uhr, Prüfung Mittwoch, 16.10.2019 oder 26.02.2020 von 13.30-18.00 Uhr, Prüfung Mittwoch 23. September 2020 oder 20. Januar 2021 jeweils 13:30-18:00 Uhr
Baustein 5: 4-tägige Patientenbehandlung: 02.11.-03.12.2020 jeweils 09:00-16:30 Uhr, 4-tägige Patientenbehandlung: 11.11.-12.12.2019 oder 30.03.-07.05.2020, Freitag, 13.12.2019 oder 08.05.2020 09:00-14:45 Uhr, Montag-Mittwoch, 04.-06.11.2019 oder 16.-18.03.2020, Mo. + Mi. 09:00-16:30 Uhr / Di. 09:00-18:00 Uhr, Montag-Mittwoch, 26.-28. Oktober 2020, Mo.+Mi. 09:00-16:30 Uhr/ Do. 09:00-18:00 Uhr, Mündl. Ergänzungsprüfung: Mittwoch, 19.02.2020 oder 10.06.2020 ab 10:00 Uhr, Mündl. Ergänzungsprüfung: Mittwoch, 27. Januar 2021 ab 15:00 Uhr, Prakt. u. mündl. Abschlussprüfung (je nach Gruppeneinteilung) Fr., 27.03.2020 / Sa., 28.03.2020 oder Fr., 19.06.2020 / Sa., 20.06.2020 jeweils ab 09:00 Uhr / 13:30 Uhr, Prakt. u. mündl. Abschlussprüfung (je nach Gruppeneinteilung) Freitag 05. Februar/ Samstag, 06. Februar 2021 jeweils 09:00-13:30 Uhr, Schriftl. Abschlussprüfung: Montag, 14. Dezember 2020 jeweils 09:00-11:30 Uhr, Schriftl. Abschlussprüfung: Montag, 20.01.2020 oder 11.05.2020 09:00 – 11:30 Uhr
Informationen: "Aufstiegsfortbildung zur ZMP"
Termine: 04. November 2019 bis 20. Juni 2020, 11. Mai 2020 bis 06. Februar 2021
Baustein 1: Montag-Donnerstag, 04.-07.11.2019 jeweils 09:00 – 16:30 Uhr, Montag-Donnerstag 11.-14. Mai 2020 jeweils 09:00-16:30 Uhr
Baustein 2: Montag-Donnerstag, 09.-12.12.2019 jeweils 09:00 -16:30 Uhr, Montag-Donnerstag, 15.-18. Juni 2020 jeweils 09:00-16:30 Uhr
Baustein 3: Montag-Samstag, 02.-07.09.2019 oder 13.-18.01.2020 jeweils 09:00 – 16:30 Uhr, Montag-Samstag, 10.-15. August 2020 jeweils 09:00-16:30 Uhr
Baustein 4: Montag-Samstag, 14.-19. September 2020 jeweils 09:00-16:30 Uhr, Montag-Samstag, 30.09.-05.10.2019 oder 17.-22.02.2020 jeweils 09:00 – 16:30 Uhr, Prüfung Mittwoch, 16.10.2019 oder 26.02.2020 von 13.30-18.00 Uhr, Prüfung Mittwoch 23. September 2020 oder 20. Januar 2021 jeweils 13:30-18:00 Uhr
Baustein 5: 4-tägige Patientenbehandlung: 02.11.-03.12.2020 jeweils 09:00-16:30 Uhr, 4-tägige Patientenbehandlung: 11.11.-12.12.2019 oder 30.03.-07.05.2020, Freitag, 13.12.2019 oder 08.05.2020 09:00-14:45 Uhr, Montag-Mittwoch, 04.-06.11.2019 oder 16.-18.03.2020, Mo. + Mi. 09:00-16:30 Uhr / Di. 09:00-18:00 Uhr, Montag-Mittwoch, 26.-28. Oktober 2020, Mo.+Mi. 09:00-16:30 Uhr/ Do. 09:00-18:00 Uhr, Mündl. Ergänzungsprüfung: Mittwoch, 19.02.2020 oder 10.06.2020 ab 10:00 Uhr, Mündl. Ergänzungsprüfung: Mittwoch, 27. Januar 2021 ab 15:00 Uhr, Prakt. u. mündl. Abschlussprüfung (je nach Gruppeneinteilung) Fr., 27.03.2020 / Sa., 28.03.2020 oder Fr., 19.06.2020 / Sa., 20.06.2020 jeweils ab 09:00 Uhr / 13:30 Uhr, Prakt. u. mündl. Abschlussprüfung (je nach Gruppeneinteilung) Freitag 05. Februar/ Samstag, 06. Februar 2021 jeweils 09:00-13:30 Uhr, Schriftl. Abschlussprüfung: Montag, 14. Dezember 2020 jeweils 09:00-11:30 Uhr, Schriftl. Abschlussprüfung: Montag, 20.01.2020 oder 11.05.2020 09:00 – 11:30 Uhr
Leitung   Wissenschaftliche Leitung Prof. Dr. Nicole Arweiler,... mehr

Leitung

Prof-Dr-Nicole-Arweiler Dr-Sinje-Trippe-Frey
 Wissenschaftliche Leitung
Prof. Dr. Nicole Arweiler, Direktorin der Abt. für Parodontologie am Uniklinikum Gießen und Marburg
 Klinische Leitung
Dr. Sinje Trippe Frey, Schwerpunkt Parodontologie, Prothetik

 

Refrenten

Angelika-Doppel Annette-Hahn Dr-Peter-Lindner
 Angelika Doppel, Patientenkommunikation  Annette Hahn, ZMF  Dr. Peter Lindner, Fachzahnarzt Oralchirurgie
 Frank-Stockey  Dr-Wolfgang-Stoltenberg  Stephanie-Westermann-Freese
 Frank Stockey, Physiotherapeut  Dr. Wolfgang Stoltenberg, Parodontologie, Implantologie  Stephanie Westermann-Freese, Dipl. Ökotrophologin

 

Dentalhygienikerinnen Mitglieder im BDDH (Berufsverband dt. Dentalhygienikerinnen e.V.)

Christine-Beverburg-1 Christine-Schuerenkaemper
Christine Beverburg  Christine Schürenkämper 

 

Zahnmedizinische Prophylaxe-Assistentinnen

Sabine-F-rster  Referentenbild  Anne-Christin-Winkelmann
Sabine Förster Anna Kosior Anne-Christin Winkelmann



Zuletzt angesehen